Prämie winkt: Votiert jetzt für den „Kids Club“

 

„Euer Projekt – Eure Stimme“ – unter diesem Motto schütten die Stadtwerke Meerbusch in Kürze 20.000 Euro für Projekte in den Bereichen Bildung, Kultur und Sport aus. In der Kategorie Sport hat sich der TC Bovert mit dem „Kids Club“ beworben, in der Hoffnung am Ende eine der drei ausgelobten Prämien in Höhe von 3.500, 1.750 oder 500 Euro zu erhalten. Mit dem Fördergeld möchte der TCB neue Trainingsmaterialien anschaffen und Aktionstage in den nahegelegenen Kindergärten veranstalten. Deshalb würden sich der Vorstand freuen, wenn ihr unter https://region-bewegen.de/stadtwerke-meerbusch/gallery/ eure Stimme für den „Kids Club“ abgebt. Mit dem Klick auf „Projekt unterstützen“ gelangt ihr auf eine Detailseite, wo ihr nur noch ein kleines Formular ausfüllen müsst. Die Abstimmung endet am Freitag, 6. März.

 

Mitgliederversammlung am Sonntag, 15. März

 

Am Sonntag, 15. März, findet im Clubhaus des TC Bovert die Mitgliederversammlung 2020 statt. Der Vorstand freut sich über ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder. Wie in den vergangenen Jahren startet um 11 Uhr der Empfang mit Getränken, Kanapees und netten Gesprächen. Um 12 Uhr beginnt dann der offizielle Teil der Versammlung. Auf der Tagesordnung steht neben den Jahresberichten auch die Wahl des Vorstands an. Es gibt Neuigkeiten über das Sponsoring-Konzept sowie das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“, zudem wir eine neue Regel bei versäumten Klubhausdiensten vorgestellt.

 

Herren 30 nach zwei Spieltagen auf Kurs

 

In der Winterhallenrunde sind die Herren 30 in der Niederrheinliga nach zwei Spieltagen auf voll Kurs. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Routinier Tobias Baumeister (Knie-OP) fuhren die Boverter bereits drei Zähler ein und haben sich damit eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Ligaverbleib geschaffen. Zum Auftakt kamen sie trotz eines zwischenzeitlichen 1:3-Rückstands zu einem 3:3 bei BW Elberfeld, im ersten Heimspiel legten sie ein klares 5:1 gegen den TC Hösel nach. In den übrigen Partien bei GW Lennep (18. Januar), gegen den Gladbacher HTC (1.Februar), gegen den TC Waldhof (7. März) und beim TC Bredeney (21. März) muss aber mindestens noch ein Sieg um, um die Klasse zu halten.

 

Neun Teams gehen in der Wintersaison an den Start

 

In der bevorstehenden Wintersaison gehen so viele Mannschaften wie noch nie an den Start. Gleich neun Teams hat der TCB gemeldet und ist somit gemeinsam mit dem TuS Treudeutsch 07 Lank der aktivste Verein in Meerbusch. Die Herren 30 treten in der Niederrheinliga an. Die Herren 40 spielen ebenso in der 1. Verbandsliga wie die die Damen 30. Hinzu kommen in der Bezirksklasse A die Damen 40, in der Bezirksklasse B die 2. Herren 30, in der Bezirksklasse C die Damen, die 2. Damen 40 und die 2. Herren 40 sowie in der Bezirksklasse D die Herren.

TCB-Nachwuchs bei verschiedenen Meisterschaften erfolgreich

 

Große Erfolge für den Nachwuchs des TC Bovert: Mathis Götting hat den Orange Cup in Essen in der Altersklasse U9 gewonnen, Rachel Brüderlink bei den Mädchen den zweiten Platz belegt. Damit haben sich beide für die Westdeutschen Meisterschaften in Köln qualifiziert. Noa Götting hatte bereits Anfang September bei den Verbandsmeisterschaften in Essen im U12-Wettbewerb der Mädchen triumphiert. Beiden NRW-Jugendmeisterschaften in Köln wurde sie erst im Endspiel von Karla Bartel aus Brauweiler gestoppt (3:6, 2:6). Darüber hinaus stellte der TCB bei den Jugend-Kreismeisterschaften in Krefeld in Mathis Götting (U9), Rachel Brüderlink (U9-Mädchen), Noa Götting (U12-Mädchen) drei Titelträger im Einzel. Im Doppel gewann Mathis Götting an der Seite von Felix Lohmann (TV Osterath) auch das U9-Doppel, Rachel Brüderlink gemeinsam mit Theresa Witteck (BW Krefeld) das U10-Mädchen-Doppel.

 

Erfolgreiche Sommer-Saison: Sechs Teams aufgestiegen

 

Hinter dem TCB liegt eine äußert erfolgreiche Sommer-Saison. Von zwölf gemeldeten Teams des TCB konnten gleich sechs den Aufstieg feiern. „Da im vergangenen Jahr bereits vier Mannschaften aufgestiegen waren, ist das Ergebnis umso beachtlicher“, so Sportwart Thomas Ante. „Vor allem, dass unsere beiden neu gegründeten Mannschaften in der offenen Klasse gleich den Sprung in die nächsthöhere Liga geschafft haben, freut uns sehr.“ So gelang den 1. Herren der Aufstieg in die Bezirksklasse B und den 1. Damen der Aufstieg in die Bezirksklasse C. Des Weiteren schafften die Damen 30 den Durchmarsch in die 2. Verbandsliga. Beide Damen 40-Teams spielen im kommenden Jahr ebenfalls eine Klasse höher: die 1. Damen 40 in der Bezirksklasse A, die 2. Damen in der Bezirkslasse C. Zudem gingen die 2. Herren 50 in die Bezirkslasse B hoch. Mit ihrem jeweiligen Klassenerhalt in der Niederrheinliga (Herren 30) bzw. 1. Verbandsliga (Herren 40) krönten die beiden ranghöchsten Team die starke Sommersaison des TCB. Die Herren 50 möchten gerne noch nachziehen, sie haben am 24. August beim DSC 99 ein „Endspiel“ um den Verbleib in der 1. Verbandsliga. Einziger Wermutstropfen: die 2. Herren 40 stiegen in die Bezirksklasse D ab.